Die Krawattenlos
Fair Value Dividende

Die Kennzahl für Dividendeninvestoren


von Team Krawattenlos

Die Krawattenlos Fair Value Dividende (FVD)

Um den fairen Wert einer Aktie zu bestimmen gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Handelt es sich aber um eine Dividenden-Aktie, gelten andere Bewertungskriterien.

Für uns Dividenden-Investoren zählt der Auf- und Ausbau eines passiven Einkommens. Neben steigenden Dividenden wollen wir von Kursgewinnen profitieren. Wir kaufen Aktien wenn sie günstig sind und verkaufen diese nur wenn eine deutliche Überbewertung vorliegt. Ob eine Dividenden-Aktie unter- oder überbewertet ist verrät uns die Krawattenlos Fair Value Dividende (FVD).

Fair Value Dividende im Detail

Die Krawattenlos Fair Value Dividende (FVD) ist unserer Meinung nach die mächtigste Kennzahl, wenn es darum geht, den fairen Wert einer Dividenden-Aktie zu bestimmen. Die Gründe hierfür sind relativ simple. Dividenden-Aktien haben den Charm, hauptsächlich auf Basis ihrer Rendite gekauft bzw. verkauft zu werden. Bei diesen Unternehmen handelt es sich um Blue-Chips, welche seit Jahrzehnten in ihren Märkten erfolgreich sind und ihre Marktposition und Geschäftsmodell bereits viele Jahre den Investoren unter Beweis gestellt haben. Sie erwirtschaften regelmäßig Gewinne, welche natürlich je nach Marktphase schwanken, doch i.d.R. ausreichen um ihre Dividenden aus dem operativen Cashflow zu decken. Investoren erwarten von ihnen kein Kurs- sondern planbares Dividendenwachstum. Das beste Beispiel für solche Unternehmen sind Dividenden-Aristokraten. Sie verfügen über eine Dividendenhistorie von mindestens 25 Jahren, in welchen sie ihre Ausschüttung jährlich erhöht haben.


Mit dem oben beschrieben Wissen, ist es ziemlich einfach eine Dividenden-Aktie zu bewerten. Was hierfür benötigt wird, ist die Renditeanforderung der Investoren an das Unternehmen und die aktuell gültige Dividendenrendite. Liegt die aktuelle Rendite unterhalb der Renditeerwartung, dann ist die Aktie überbewertet. Notiert die aktuelle Rendite über der Renditeerwartung, dann ist die Aktie unterbewertet. Je weiter die Spanne zwischen Renditeerwartung und tatsächlicher Rendite, umso ausgeprägter die Über- bzw. Unterbewertung.

Merke

Überbewertung

Überbewertung = Aktuelle Dividendenrendite < Renditeerwartung

Unterbewertung

​Unterbewertung = Aktuelle Dividendenrendite > Renditeerwartung

Jetzt frägst Du dich bestimmt woher man die Renditeerwartung der Investoren für jedes Unternehmen bekommt. Auch hier gibt es einen einfachen Ansatz. Die Renditeerwartung der Investoren an eine Dividenden-Aktie ist nichts anderes als die historische Durchschnittsrendite (= Fair Value Dividendenrendite).

Renditeerwartung

Renditeerwartung = historische Durchschnittsrendite (= Fair Value Dividendenrendite)

Kennt man nun die Renditeerwartung und die Fair Value Dividendenrendite, dann kann man den fairen Wert (Fair Value Dividende) einer Dividenden-Aktie anhand folgender Berechnung bestimmen.

Fair Value Dividende

Fair Value Dividende = Aktuelle Dividende je Aktie pro Jahr / Fair Value Dividendenrendite

Zum besseren Verständnis dient folgendes Chartbild:


Die Allianz SE Aktie wird seit dem Jahr 2011 durchschnittlich zu einer Rendite von 4.6% gehandelt (schwarz gestrichelte Linie). Kauf- (grüne Linie) und Verkaufssignale (rote Linie) generierte die Aktie an 237, bzw. 49 Handelstagen. An dem Chartbild lässt sich wunderbar erkennen, wie sich die aktuelle Dividendenrendite [4.1%] (blaue Linie) in der Nähe der Fair Value Dividendenrendite [4.6%] bewegt. Die Allianz Aktie ist am Tag der Chartanalyse [10.01.2020] somit 11% überbewertet (4.1% / 4.6% -1 = -11%)

Dividenden Chart Pro + FVD Allianz Signale

Auszug Dividenden Chart Pro + / Individuelle Kauf- und Verkaufssignale Allianz SE auf Basis Fair Value Dividendenrendite

Schaut man sich den Chart nicht als Rendite, sondern als Kurschart an, dann ergibt sich folgendes Bild:

Dividenden Chart Pro + FVD Allianz

Auszug Dividenden Chart Pro + / Kurs und Fair Value Dividendenkurs Verlauf Allianz SE

Der Aktienkurs (Blaue Linie) schneidet immer wieder den Fair Value Dividenden Kurs (rote Linie). Liegt die Blaue Linie über der roten Linie, dann ist die Aktie überbewertet. Bewegt sich die blaue Linie unter der roten Linie liegt eine Unterbewertung vor. Berücksichtigst Du also den Fair Value Dividende bei Deinen Kaufentscheidungen, dann wirst du Qualitäts-Dividenden-Aktien IMMER günstig einkaufen!

Weiterführende Informationen zur Fair Value Dividende und individuellen Kauf- und Verkaufssignalen findest Du im Beitrag „Kauf- . Verkaufssignale erkennen anhand der Dividendenrendite“.

Fazit

Nichts lässt sich besser bewerten als Dividenden Blue-Chip Aktien. Ist Ihr Geschäftsmodell im bestehenden Marktumfeld weiter in Takt, dann rentieren sie im Laufe der Zeit immer wieder um ihre Fair Value Dividendenrendite.

Von diesem Wissen kannst auch Du profitieren. Kaufe immer dann, wenn eine Unterbewertung auf Basis FVD vorliegt. Verkaufe nur, wenn eine deutliche Überbewertung auf Basis FVD vorliegt.

Im Tabellenblatt "FVD" des Dividenden Kalender Pro + werden börsentäglich ~400 internationale Dividenden Blue-Chip Aktien auf Basis FVD überwacht (vgl. Bild).

Diese werden absteigend nach ihrer Unterbewertung angezeigt. Mit dem Dividenden Kalender Pro + bist Du also immer in der Lage, gezielt in unterbewertete Dividenden-Aktien zu investieren und profitierst so neben steigenden Dividenden auch von Kursgewinnen.

Bestseller
Dividenden Kalender Pro + FVD


Dividenden Kalender Pro + FVD

Auszug Dividenden Kalender Pro + / Unterbewertete Dividenden Aktien auf Basis FVD