Dividendenstrategie – Schlüssel zum Vermögensaufbau

In Dividendenstrategie by Frederik1 Comment

Die Dividendenstrategie erfreut sich unter Aktienanlegern einer immer größeren Beliebtheit. Dies verwundert nicht, sind doch die Zinsen auf sichere Anlageklassen wie zum Beispiel Festgeld oder Staatsanleihen seit Jahren rückläufig (siehe auch Deutsche Aktionäre – Tendenz steigend). Diese Veränderung in der Zinslandschaft trägt wesentlich dazu bei, dass Investoren sich verstärkt mit der Dividendenstrategie auseinandersetzen.

In diesem Beitrag erfahrt Ihr

  • Was ist die Dividendenstrategie?
  • Für wen eignet sich die Dividendenstrategie?
  • Warum Dividendenstrategen in ausschüttende Unternehmen investieren
  • Warum Dividenden?
  • Mindset der Dividendenstrategen
  • Wie viel Geld muss ich verdienen, um mit der Dividendenstrategie erfolgreich zu sein?
  • Welche Aktien kommen in Betracht?
  • Wann ist eine Aktie kaufenswert?
  • Portfoliomanagement
  • Wann ist genug?
  • Fazit

Was ist die Dividendenstrategie

Bei der Dividendenstrategie handelt es sich um eine Anlagephilosophie bei der es darum geht Aktien von Unternehmen zu kaufen, welche regelmäßig Dividenden ausschütten.  Es ist nicht das Ziel, maximal hohe Dividendenrenditen zu erzielen. Im Fokus stehen vielmehr die Ausschüttungskonstanz und -steigerung der Dividendenerträge.

Für wen eignet sich die Dividendenstrategie

Die Dividendenstrategie ist im Prinzip für Jeden geeignet, erfordert aber eine gewisse Risikotoleranz. Wer bereits bei kleinen Kursschwankungen am Aktienmarkt nervös wird, für den ist generell der Vermögensaufbau mit Aktien nicht zu empfehlen. Wer hingegen bereit ist ein finanzielles Risiko einzugehen, für den kann die Dividendenstrategie ein wertvolles Instrument zum Vermögensaufbau sein.

Warum Dividendenstrategen in ausschüttende Unternehmen investieren

Ausschüttende Unternehmen haben in der Regel Ihre Märkte bereits stark durchdrungen und oftmals nur begrenzte Wachstumsmöglichkeiten. Sie reichen Unternehmensgewinne, welche nicht für Geschäftserhalt und Wachstum benötigt werden, in Form von Dividenden an Ihre Aktionäre weiter.

  • Setzt Du auf ausschüttende Unternehmen, dann kannst Du selbst über die Verwendung der Unternehmensgewinne (Dividenden) entscheiden.

Wachstumsunternehmen reinvestieren die Unternehmensgewinne und versuchen dadurch den Unternehmenswert nachhaltig zu steigern.

  • Setzt Du auf Wachstumsunternehmen, dann musst Du darin vertrauen, dass die Unternehmensleitung eine profitablere Gewinnverwendung gewährleisten kann als Du selbst.

Dividendenstrategen bevorzugen es über die Gewinnverwendung selbst zu entscheiden, daher investieren Sie schwerpunktmäßig in ausschüttende Unternehmen!

Warum Dividenden

Einen Teil der Antwort wurde schon im obigen Abschnitt genannt. Doch es gibt weitere Vorteile sich für Dividendenaktien zu entscheiden.

  • Du erwirbst den Anspruch am Unternehmensgewinn in Form von Dividenden beteiligt zu werden.
  • Du wirst zum Empfänger eines passiven Einkommens und erhältst somit eine Art „Sofortrente“ (siehe auch Dividende ist gleich Rente)
  • Du entscheidest wofür die Unternehmensgewinne eingesetzt werden, entweder reinvestieren oder verkonsumieren.
  • Reinvestierst Du Dividenden, dann profitierst Du vom Zinseszinseffekt (siehe auch Dividenden – echtes passives Einkommen).
  • Dividenden sind motivationsfördernd. Wer einmal in den Genuss einer Dividende gekommen ist möchte dieses Gefühl nie mehr missen, bzw. unbedingt mehr davon haben.
  • Bist Du im Besitz einer Aktie, dann profitierst Du von dem Fleiß und Einsatz der Mitarbeiter, welche täglich für Deine Dividende Ihr Bestes geben. (Mehr hierzu im Beitrag Aktie – Moderne Sklaverei?)
  • Dividenden steigen oftmals stärker als das Einkommen aus aktiver Arbeit. Erhöhen viele Unternehmen ihre jährliche Ausschüttungen zwischen 5-10%, so liegt die langfristige Lohnerhöhung in Deutschland bei lediglich 1.7% p.a. (Quelle: bpd.de)

Mindset der Dividendenstrategen

Dividendenstrategen haben alle eines gemeinsam, nämlich das Streben nach einem passiven Einkommen mit dem Ziel

Dividendenstrategen vergleichen den Vermögensaufbau gerne mit einer Gans, welche goldene Eier legt. Niemals würden Sie ihre Gans (Aktienvermögen) schlachten, um kurzfristige Konsumgelüste zu befriedigen. Vielmehr hegen und pflegen Sie Ihre Gans (Aktienvermögen), um die Anzahl der goldenen Eier (Dividende) zu steigern. Der Mindset gleicht also dem eines Farmers, säe im heute (Vermögensaufbau) um in der Zukunft die Früchte der Arbeit (Dividende) zu ernten. Auch verlassen sich Dividendenstrategen nicht auf den Zufall (siehe auch Dividende vs. Glücksspirale) sondern nehmen Ihre Vermögensbildung aktiv in die Hand!

Wie viel Geld muss ich verdienen, um mit der Dividendenstrategie erfolgreich zu sein

Klar ist, je mehr Geld ich verdiene, so mehr Geld kann ich sparen, so schneller kann ich vom Zinseszins profitieren. Wahr ist aber auch, jeder mit einem festen Arbeitseinkommen kann die Dividendenstrategie erfolgreich anwenden. Ein klassischer Ansatz wäre die 10% Regel (Mehr hierzu im Beitrag: Pay yourself first – Die 10% Regel). Diese Regel besagt, „Geld kommt zu demjenigen, der nicht weniger als 10 Prozent seines Einkommens anspart und in rentable Geldanlagen (z.B. Dividendenaktien) investiert“. Egal was Du also verdienst, halte Dich an die Regel und du wirst in der Lage sein, über einen entsprechenden Anlagezeitraum, ein kleines Vermögen aufzubauen.

Welche Unternehmen kommen in Betracht

Für die Dividendenstrategie eignen sich insbesondere Unternehmen welche den sogenannten „Dividenden-Aristokraten“ angehören. Dies ist ein elitärer Kreis von Unternehmen, welche Ihre Dividenden über einen Zeitraum von mindestens 25 Jahren jedes Jahr gesteigert haben. Dividenden Aristokraten besitzen oftmals eine marktführende Stellung in Ihren Industrien und verfügen nicht selten über einen sogenannten „Burggraben“, welcher verhindert, dass neue Wettbewerber in den Markt eintreten, bzw. bestehende Wettbewerber Ihnen Marktanteile streitig machen. Eine Übersicht, sowie einen kostenlosen Download im praktischen Excel Format vieler Dividenden-Aristokraten, findest Du im Beitrag Dividenden Aristokraten – Lieblinge der Dividendeninvestoren.

Wann ist eine Aktie kaufenswert?

Ein wichtiges Kriterium bei der Aktienauswahl ist die Dividendenrendite. Sie ist das entscheidende Kriterium, wenn viele andere Faktoren erfüllt sind. Persönlich prüfe ich mögliche Investments auf Basis folgender Faktoren:

Weiche Faktoren

  • Funktionierendes und zukunftsfähiges Geschäftsmodell
  • Starke Marktstellung
  • Global diversifiziert

Harte Faktoren

  • Marktkapitalisierung > €5Mrd.
  • Eigenkapitalquote (Je nach Industrie)
  • Eigenkapitalrendite >10%
  • KGV <20
  • Cash-Flow je Aktie > Dividende je Aktie
  • Dividendenrendite > 3.5%

Anhand dieser Kriterien lassen sich Kauf- und Verkaufssignale für Dividendenaktien ableiten. Wie dies im Detail funktioniert erkläre ich Euch in den Beiträgen Die Krawattenlos Dividendenstrategie und Kauf- u. Verkaufssignale erkennen anhand der Dividendenrendite.

Portfolio Management

Die Geldströme eines Dividendenportfolios sollten nur eine Richtung kennen und zwar HINEIN! Geld einzahlen, investieren und nicht mehr entnehmen ist der Schlüssel zum Erfolg. Regelmäßige Portfolio Einzahlungen, gepaart mit thesaurierten Dividenden sichern Euch zwangsläufig den Vermögensaufbau! Schiebt nur Geld ins Depot von dem Ihr sicher seid, dass Ihr es in absehbarer Zukunft nicht benötigt. Unternehmen, welche aus wirtschaftlichen Gründen Ihre Dividenden kürzen bzw. ganz streichen werft Ihr aus dem Depot und ersetzt Sie durch Firmen, welche obige Investitionskriterien erfüllen! Akzeptiert zu keiner Zeit das Entstehen von Depotleichen!

Wann ist genug?

Leben Geld EndeEine entscheidende Frage die sich alle Dividendeninvestoren stellen müssen, ist die Wann-Frage. Wann beginne ich mit der Depotentnahme. Wer hier kein klares Ziel vor Augen hat, der verpasst höchstwahrscheinlich den rechtzeitigen Ausstieg. Die Dividendenstrategie macht nur dann Sinn, wenn Sie uns ab einem bestimmten Zeitpunkt im Leben finanzielle Vorteile generiert. Lege Dich also fest warum Du die Dividendenstrategie verfolgst und wann Du von ihr profitieren möchtest. Wie Du den richtigen Zeitpunkt der Depotentnahme ermitteln kannst erfährst Du im Beitrag Wann bin ich finanziell frei mit Dividendenaktien. Verpasst Du nämlich den Zeitpunkt die Früchte Deiner Arbeit zu ernten, dann geht es Dir wie dem Mann auf dem Bild!

Wie identifiziere ich attraktive Dividendenaktien?

In jeder Marktphase bieten sich attraktive Chancen für Dividenen-Investoren. Allerings ist es nicht einfach, Investitionchancen ohne systematisches Aktien Screening zu erkennen. Hierbei kann dich der professionelle Aktien-Screener und Portfolio Manager, der Dividenden Kalender Pro +, unterstützen. Worum genau es sich bei diesem Tool handelt und welchen Nutzen du aus Ihm ziehen kannst, erfährst du in unserem Beitrag: Professioneller Aktien-Screener – Dividenden Kalender Pro +

Fazit

Die Dividendenstrategie ist das ideale Instrument zur Realisierung Deiner finanziellen Ziele. Sie ermöglicht es uns Allen, bereits mit kleinen Einsätzen, langfristig ein Vermögen aufzubauen. Die Dividendenstrategie setzt zudem auf die historisch gesehen stärkste Anlageklasse (Aktien) und ist die wohl am einfachsten durchzuführende Form des Vermögensaufbaus.

Kommentare

  1. Pingback: Dividendenerhöhungen September 2018 | Krawattenlos.de

Leave a Comment